Übersicht

Planungsmängel bei einer Wärmerückgewinnungsanlage für eine Eishalle

Bei einer neu zu errichtenden Eishalle ergab sich für den Planer der Auftrag, eine Eiserzeugungsanlage mit entsprechender Nutzung der Abwärme zu planen.

Zur Eiserzeugung sind Kältemaschinen erforderlich. Die Abwärme, welche an die Umgebung abzuführen ist, kann durch sinnvolle Energiekonzepte rückgewonnen und als Heizungsunterstützung verwendet werden.

Der Planer hat bei seinem Projekt ein großes Wärmepumpensystem verwendet. Es ist ihm aber der Fehler unterlaufen, dass er die Abwärme auf zu hohem Temperaturniveau geplant hatte. Dadurch hat sich die Leistungsziffer verringert. Der Planer konnte ein Sanierungskonzept vorlegen und wurde diese Maßnahme auch realisiert.

Der Auftraggeber hat für diesen Zusatzaufwand die Haftpflichtversicherung des Planers in Anspruch genommen. Seitens der Haftpflichtversicherung erging der Auftrag, ein Gutachten zur Mangelhaftigkeit der Planung und zur Schadenshöhe zu erstatten.